Dragons kämpfen sich in die dritte Runde des ISHD-Pokals!

Nachdem unsere Herren in der ersten Pokalrunde den Ligakonkurrenten aus Spaichingen mit 6:4 besiegen konnten, war am Samstag, 06.05. die Bundesligamannschaft der Freiburg Beasts zu Gast am Europaplatz.

Keine leichte Aufgabe für die Dragons, spielt man doch seit der Saison 2015 eine Liga unter den Beasts.

Von Beginn an fand Heilbronn gut ins Spiel, doch die Beasts legten zunächst vor. Nach 7 gespielten Minuten mussten unsere Herren den ersten Gegentreffer hinnehmen. Unbeeindruckt davon wollte man den Freiburgern das eigene Spiel aufdrücken, um so den Ausgleich zu erzielen. Allerdings konnten in Minute 14:30 erneut die Beasts jubeln. 3 Minuten später bekam Heilbronn die Gelegenheit den Anschlusstreffer zu erzielen, denn ein Freiburger durfte auf der Strafbank Platz nehmen. Die Überzahlreihe ließ nichts anbrennen und so war es Torsten Pelger, auf Zuspiel von Philipp Rosenstihl, der bereits nach 12 Sekunden Überzahl zum 1:2 einschob. Mit diesem Zwischenstand ging es dann auch in die erste Pause.

Man war sehr zufrieden bis dahin, konnte man den Gästen doch ordentlich Paroli bieten. Im zweiten Drittel wollte Heilbronn genauso druckvoll agieren.

Ein enges Spiel auf Augenhöhe entwickeltet sich und wieder waren es die Freiburger, die ihre Chancen etwas besser nutzten und ihre Führung auf 1:3 ausbauen konnten. In der 35. Spielminute war es dann allerdings soweit und Torsten Pelger konnte erneut in Überzahl, auf Vorlage von Philipp Rosenstihl, auf 2:3 verkürzen.

Mit 1:1 Toren konnten sich die Dragons in diesem Drittel noch etwas steigern und so kam es im letzten Drittel zum Showdown.

Wieder einmal waren es die Gäste, die zunächst auf 2:4 erhöhen konnten. In der 53. Spielminute war es dann Mario Rössel, der den Ball, nach Vorarbeit von Philipp Rosensthil, zum 3:4 im Gehäuse der Beasts unterbringen konnte. Heilbronn drückte nun, mit der aufkommenden Euphorie im Rücken, ordentlich auf den Ausgleich. Und eine Zeigerumdrehung später konnte Torsten Pelger, auf Vorlage von Karsten Weinstok, zum vielumjubelten 4:4 einschieben. 6:35 Minuten standen noch auf der Uhr und beiden Teams war die Anspannung anzusehen. Als man dann in Minute 54:20 in Unterzahl geriet, versuchte man die 2 Minuten ohne Gegentor zu überstehen. Doch dies war Mario Rössel nicht genug. Unbeeindruckt davon, mit einem Mann weniger auf dem Feld zu stehen, eroberte er den Ball, machte sich auf den Weg Richtung Freiburger Tor und netzte eiskalt zur 5:4 Führung ein. Heilbronn wollte diese Führung unbedingt über die Zeit bringen, doch die Gäste nahmen, zugunsten eines 5. Feldspielers, ihren Goalie vom Feld und belagerten die Hälfte der Dragons. Heilbronn stand zunächst sehr gut in der Defensive, war allerdings beim Treffer zum Ausgleich 4 Sekunden vor Ende machtlos.

Anstatt sich darüber zu ärgern, wollte man in der Verlängerung einen kühlen Kopf bewahren, was gut funktionierte. 2×10 umkämpfte Minuten nahmen ein torloses Ende.

Somit ging es ins Penaltyschießen. Auf Seiten der Dragons verwandelte Tanja Golebiowski sicher den ersten Schuss. Die Gäste vergaben. Mario Rössel trat als zweiter Schütze an und netzte gekonnt ein. Auch die Freiburger konnten ihren 2. Schuss verwandeln. Somit stand es 2:1 nach den ersten beiden Durchgängen. Der dritte Penalty der Dragons wurde leider vergeben und so war es wieder einmal der starke Jan Bleil zwischen den Pfosten, der im Fokus des Geschehens stand. Schütze Nummer 3 der Beasts trat an, doch an Bleil war an diesem Tag kein Vorbeikommen mehr und er hielt somit den Sieg für sein Team fest.

Die Dragons stehen somit, nach einem starken Spiel, in der dritten Pokalrunde und sind gespannt, welcher Gegner als nächstes auf sie wartet.

In der nächsten Woche kehrt allerdings erst einmal wieder der Ligaalltag ein. Unsere Herren sind zu Gast in Bräunlingen, während unsere Junioren und unsere Jugend in Merdingen um die nächsten Punkte kämpfen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.